Bestätigen

Oder wählen Sie ein Land aus

IT US UK FR ES

Gepäck

Alles, was Sie zur Vorbereitung Ihres Gepäcks wissen müssen – ganz gleich, ob es um Informationen zu Handgepäck, aufgegebenem Gepäck, Sondergepäck oder um die Unterstützung bei Problemen geht.

SONDERGEPÄCK

WENN SIE SICH ÜBER DIE BESTIMMUNGEN ZUR BEFÖRDERUNG VON SPORTAUSRÜSTUNG, MUSIKINSTRUMENTEN, WAFFEN UND MUNITION ODER DIPLOMATENGEPÄCK INFORMIEREN MÖCHTEN, KONTAKTIEREN SIE DIE GEPÄCKHILFE UNTER +49 (0) 1806 07 47 47.

SPORTAUSRÜSTUNG

Sportausrüstung mit einem Gewicht von bis zu 23 kg gilt als normales Gepäck und darf als Teil des Freigepäcks aufgegeben werden. Für Sportausrüstung mit einem Gewicht von über 23 kg fallen die normalen Übergepäckgebühren an.

Surf- bzw. Windsurfbretter sowie Tandemfahrräder stellen eine Ausnahme zu dieser Regel dar.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Sportausrüstung mit einem Gewicht von bis zu 23 kg gilt als normales Gepäck und darf als Teil des Freigepäcks aufgegeben werden. Für Sportausrüstung mit einem Gewicht von über 23 kg fallen die normalen Übergepäckgebühren an.

 

Bitte entnehmen Sie der untenstehenden Tabelle die Übergepäckgebühren*, die speziell für Surf- und Windsurfbretter sowie für Tandemfahrräder auf Einzelflügen anfallen.

Weiter informationen

 

BESONDERE BESTIMMUNGEN FÜR SURF- UND WINDSURFBRETTER

Es hängt von der Größe des Flugzeugs ab, ob Surf- und Windsurfbretter an Bord akzeptiert werden können. Bitte informieren Sie sich vor der Buchung/dem Einchecken bei der Ente Normativa Merci (für Frachtbestimmungen zuständige Stelle), ob Ihre spezielle Sportausrüstung befördert werden kann. Bitte beachten Sie, dass Sie folgendes tun müssen, damit Ihre Surf- und Windsurfausrüstung eingecheckt und befördert werden kann:

  • Melden Sie den entsprechenden Gegenstand bei der Flugbuchung an. Wenn Sie einen Anschlussflug mit einer anderen Fluglinie gebucht haben, holen Sie auch hier eine entsprechende Genehmigung ein - ansonsten kann es sein, dass Ihre Ausrüstung nur auf dem Alitalia-Flug akzeptiert wird.
  • Checken Sie mindestens eine Stunde vor Abflug ein.
  • Stellen Sie sicher, dass die Surf- oder Windsurfausrüstung sicher in den vorgesehenen Transportbehältnissen verpackt oder eingewickelt ist, damit sie während des Ein- und Ausladens nicht beschädigt wird.


Weitere Auskünfte erteilt die Gepäckhilfe unter +49 (0) 1806 07 47 47.

SIND SIE EXCLUSIVE-CLUB-MITGLIED?

Informieren Sie sich auf unserer Website über Freigepäck-Vorteile und -Rabatte, von denen Sie bei der Beförderung Ihrer Sportausrüstung profitieren können.



*Die Übergepäckgebühren sind in den folgenden Währungen angegeben: EUR (ab Europa, Osteuropa, Japan und China), CAD (ab Kanada) und USD (ab USA und allen anderen Ausgangsflughäfen weltweit).

MUSIKINSTRUMENTE

Musikinstrumente mit einer Länge von weniger 100 cm können als aufgegebenes Gepäck befördert werden; anderenfalls werden sie als Fracht transportiert.

Wird ein Cello mitgeführt, muss hierfür ein zusätzlicher Platz in der Kabine gebucht werden. Das Instrument darf die folgenden Maße nicht überschreiten: 52 x 40 x 135 cm (Breite, Tiefe, Höhe).

WEITERE INFORMATIONEN

Instrumentenkoffer mit einer Länge von weniger als 100 cm können als Gepäckstücke aufgegeben werden. Größere Instrumentenkoffer werden als Fracht befördert.

WIE TRANSPORTIERE ICH MEIN CELLO?

Wenn Sie ein Cello mitführen, muss hierfür ein Platz in der Kabine gebucht werden.
Das Cello ist in einem stabilen Koffer zu transportieren, der die folgenden Maße nicht überschreiten darf:

  • 52 cm breit
  • 40 cm tief
  • 135 cm hoch

Diese Maße verstehen sich inklusive des Ständers (wenn dieser nicht entfernt werden kann).


Wenn das Cello in vertikaler Position befördert wird:

  • Es gilt derselbe Preis wie für das Economy-Class-Erwachsenenticket des Passagiers, der das Instrument mitführt.


Wenn das Cello in horizontaler Position befördert wird
:

  • Es gilt nur für das Cello der volle Preis eines Economy-Class-Erwachsenentickets (Buchungsklasse Y).


Passagiere, die ein Cello mitführen, haben mindestens 30 Minuten vor dem Schließen des Check-in-Schalters einzuchecken. An Bord wird das Cello in einem Passagiersitz direkt hinter der Kabinentrennwand oder auf einem Fensterplatz festgeschnallt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die Gepäckhilfe unter +49 (0) 1806 07 47 47.

WAFFEN UND MUNITION

Waffen und Munition werden nicht als Teil des Freigepäcks befördert und müssen beim Check-in registriert werden. Je nach Destination fällt eine zusätzliche Pauschalgebühr für ihre Beförderung an. Pro Passagier darf ein Höchstgewicht von 20 kg an Waffen und 5 kg an Munition mitgeführt werden.

 

WEITERE INFORMATIONEN

Waffen und Munition werden nicht als Teil des Freigepäcks befördert und müssen beim Check-in registriert werden. Je nach Destination fällt eine zusätzliche Pauschalgebühr für ihre Beförderung an. Pro Passagier darf ein Höchstgewicht von 20 kg an Waffen und 5 kg an Munition mitgeführt werden.

Bitte entnehmen Sie die Übergepäckgebühren* für Waffen und Munition der untenstehenden Tabelle.

 

ANWENDBARE GESETZE

Die Beförderung von Waffen und Munition unterliegt den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 694 vom 23. Dezember 1974. Waffen im Sinne von Artikel 30 des italienischen Gesetzes über die öffentliche Sicherheit vom 18. Juni 1931 (Dekret Nr. 773) werden als Handwaffen definiert, d. h. Feuerwaffen und andere Waffen, mit denen Menschen Verletzungen zugeführt werden können, z. B. scharfe oder spitze Gegenstände (Dolche, Messer u. ä.).

BEFÖRDERUNG

Die Beförderung von Waffen und Munition wird von den Strafverfolgungsbehörden kontrolliert, unterliegt den einschlägigen Rechtsbestimmungen und muss bei der Flugbuchung angemeldet werden. Waffen und Munition können nur als aufgegebenes Gepäck zur gewünschten Destination befördert werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Waffen müssen entladen, zerlegt und in einem speziell dafür vorgesehenen, verschlossenen Transportbehältnis verpackt sein. Passagiere, die kein adäquates Transportbehältnis besitzen, können bei Alitalia gegen Zahlung eines Entgelts einen Behälter für kleine Waffen und Munition in den Maßen 30 x 22 x 8 cm erhalten.
  • Die mitgeführte Munition:
    • darf ein Gewicht von 5 kg (11 lb) pro Passagier nicht überschreiten.
    • muss vor Erschütterungen und abrupten Bewegungen geschützt sein.
    • muss in einem separaten feuer- und stoßfesten Behälter aus Metall, Holz oder Faserplatte verpackt sein.
    • darf nur zum Zwecke des Einsatzes mit Sportwaffen mitgeführt werden.


Alitalia befördert unter keinen Umständen Brand- und Explosivgeschosse bzw. -munition.

 

Waffen und Munition, die gleichzeitig befördert werden, müssen in zwei separaten und unterschiedlichen Containern aufbewahrt werden; es wird jedoch nur ein Aufpreis berechnet.

Da die Beförderung von Waffen und Munition naturgemäß besonderen rechtlichen Bestimmungen und Zollverfahren unterliegt, wird Alitalia Sie hierzu gesondert informieren. Dadurch haben Sie Gelegenheit, dafür zu sorgen, dass Sie alle erforderlichen Dokumente parat haben und Probleme mit den Behörden vermeiden.

TRANSIT DURCH ITALIEN

Wenn Ihr Reiseplan einen Zwischenstopp in oder Anschlussflug aus Italien vorsieht, werden Ihre Waffen sowohl bei der Ankunft als auch bei der Ausreise vom italienischen Zoll abgefertigt. Dies gilt auch, wenn sie zur Weiterreise im Inland oder ins Ausland vorgesehen und mit dem entsprechenden Gepäckanhänger versehen sind.
Bei der Ankunft werden die Waffen von Alitalia oder einem Vertreter von Alitalia zur Flughafenpolizei begleitet; diese stellt dann ihre Lieferung an den vorhergesehenen Ort sicher. Weitere Auskünfte erteilt die Gepäckhilfe unter +49 (0) 1806 07 47 47.



*Die Übergepäckgebühren sind in den folgenden Währungen angegeben: EUR (ab Europa, Osteuropa und Japan), CAD (ab Kanada) und USD (ab USA und allen anderen Ausgangsflughäfen weltweit)

DIPLOMATENGEPÄCK

Als Diplomatengepäck wird ein versiegelbares Gepäckstück bezeichnet, das von einem diplomatischen Kurier begleitet und beim Check-in deklariert wird.

URNEN

WEITERE INFORMATIONEN

Um Urnen* in der Kabine zu transportieren, müssen Sie:

  • Eine Einäscherungsurkunde vorweisen (für Reisen innerhalb der EU)
  • Sicherstellen, dass die Begleitpapiere die Anforderungen der Behörden des Ziellandes erfüllen; außerdem müssen Sie eine Einäscherungsurkunde vorweisen (Reisen außerhalb der EU)
  • Sicherstellen, dass die Urne sicher und diskret verpackt ist
  • Sicherstellen, dass die Urne per Röntgentechnik inspiziert werden kann (kein Blei, kein Titan)
  • Das relevante Unternehmen für die benötigten Informationen direkt kontaktieren (Anschlussflüge mit anderen Fluglinien)



* Verordnung Nr. 130 vom 30. März 2001, veröffentlicht im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. 91 vom 19. April 2001, Art. 3