Bestätigen

Oder wählen Sie ein Land aus

IT US UK FR ES

Organisation Ihrer Reise

Reisedokumente, Sonderbetreuung, werdende Mütter, Kinder und Haustiere: Informationen, um Ihre Reise besser zu organisieren.

TIERE

MÖCHTEN SIE IHREN HUND, IHRE KATZE, FRETTCHEN ODER KANARIENVOGEL MITNEHMEN, WENN SIE AUF REISEN GEHEN? INFORMIEREN SIE SICH DARÜBER, WAS SIE BEI EINER REISE MIT HAUSTIER WISSEN MÜSSEN.

Nicht jedes Flugzeug verfügt über Einrichtungen zum Transport von Tieren, und die maximale Größe des Tiertransportbehälters, der an Bord gebracht werden kann, variiert. Informieren Sie sich, ob Ihr Haustier mitreisen kann, indem Sie unseren Sonderbetreuungsdienst anrufen.

WEITERE INFORMATIONEN

Einige Tipps zur Vorbereitung Ihrer Reise:

  • Gewöhnen Sie Ihr Haustier mindestens fünf Tage vor der Reise an einen Behälter oder einen Käfig, wenn Ihr Haustier im Frachtraum mitreist.
  • Geben Sie Ihrem Haustier vor dem Abflug regelmäßig kleine Mengen Wasser.
  • Füttern Sie Ihr Haustier vier Stunden vor Abflug, und stellen Sie sicher, dass es genügend Futter für die gesamte Reise hat.
  • Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt, ob Ihr Haustier ein Beruhigungsmittel einnehmen sollte.

Weitere Kriterien für den Komfort und die Sicherheit des Haustiers
 

  • Der Boden des Transportbehälters muss mit einer Decke, Zeitungen oder einem anderen saugfähigen Material ausgelegt werden. Die Verwendung von Stroh ist nicht erlaubt.
  • Das Haustier darf keine Leine oder Maulkorb tragen. Dieses Zubehör darf auch nicht innerhalb des Behälters aufbewahrt werden.
  • Das Tier darf keine Zeichen körperlicher Müdigkeit zeigen und darf nicht verletzt sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt ab, ob Ihr Haustier vielleicht Beruhigungsmittel benötigen könnte. Denken Sie daran, zumindest eine Futterschüssel in den Behälter zu stellen, sodass es Ihr Haustier während der Reise bequem hat. Die Schüssel muss leer, fixiert und ohne Öffnen des Behälters zugänglich sein.


Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind oder wenn das Haustier die Passagiere stört, kann der Kapitän es in den Frachtraum überstellen lassen.

Wenn Sie auf der Suche nach Tipps und Empfehlungen für die beste Planung Ihrer Reise mit einem Haustier sind, besuchen Sie bitte die Webseite des Ministeriums für Gesundheit.


Nicht jedes Flugzeug verfügt über Einrichtungen zum Transport von Tieren, und die maximale Größe des Tiertransportbehälters, der an Bord gebracht werden kann, variiert. Informieren Sie sich, ob Ihr Haustier mitreisen kann, indem Sie unseren Customer Centeranrufen.

 

ZUSÄTZLICHE GEBÜHREN

Damit Sie Ihr Haustier auf Reisen mitnehmen können, müssen Sie eine zusätzliche Gebühr bezahlen, die je nach Gewicht des Haustiers, nach Abflug- und Zielflughafen und der Entscheidung, ob das Tier in der Kabine oder im Frachtraum mitgenommen wird, unterschiedlich ist. Lesen Sie alle Informationen zu den Zusatzgebühren.

HUNDE, KATZEN UND FRETTCHEN

Um innerhalb der EU verreisen zu können, müssen Katzen und Hunde über folgende Dokumente verfügen:

  • Einen vom Tierarzt ausgestellten Reisepass, indem die Impfungen, die das Haustier erhalten hat, aufgeführt sind und seine Gesundheit attestiert wird
  • Lesbares Tattoo oder Mikrochip


Denken Sie daran:


Je nach Zielland kann es weitere Einschränkungen bei der Mitnahme bestimmter Tierarten geben.

 

VÖGEL

Um die Verbreitung der Vogelgrippe zu verhindern, haben EU und das Gesundheitsministerium ein totales Importverbot von Vögeln aus Asien, der Türkei, Russland, Südafrika, Rumänien und dem Balkan erlassen.

 

ZUSÄTZLICHE GEBÜHREN

Damit Sie Ihr Haustier auf Reisen mitnehmen können, müssen Sie eine zusätzliche Gebühr bezahlen, die je nach Gewicht des Haustiers, nach Abflug- und Zielflughafen und der Entscheidung, ob das Tier in der Kabine oder im Frachtraum mitgenommen wird, unterschiedlich ist.

 

Finde mehr heraus

 

ERSTATTUNG

Sie haben Anspruch auf Erstattung des Aufpreises für zusätzliches Gepäck, wenn:

  • Krankheit/Tod (in beiden Fällen muss mit einer gültigen Bescheinigung eines Krankenhauses oder einer Todesbescheinigung nachgewiesen werden, dass der Flug nicht angetreten werden konnte):
  • Von nahen Verwandten: Ehepartner, Kinder sowie adoptierte Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern, Enkel, Schwiegereltern, Schwager/Schwägerinnen und Schwiegersöhne/-töchter. Der Nachweis der Verwandtschaftsbeziehung muss in diesem Fall mit einer entsprechenden Bescheinigung (Personenstandsurkunde oder andere Bescheinigungen, die von einer Gemeinde oder Meldebehörde ausgestellt wurden) belegt werden.
  • Von Fluggästen mit derselben PNR, die Verwandte oder Freunde sind.
  • des Haustiers

 

In jedem Fall muss die Stornierung aufgrund von Tod / Krankheit mit einer Sterbeurkunde, einer Krankenbescheinigung oder einem Tierarztbescheinigung bestätigt werden, wobei die Reiseunfähigkeit aufgrund einer Krankheit amtlich bestätigt wird.

 

 

WEITERE INFORMATIONEN

Möchten Sie Ihren Hund, Ihre Katze, Frettchen oder den Kanarienvogel mitnehmen, wenn Sie auf Reisen gehen?
Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie die Reise für Ihr Haustier so angenehm wie möglich gestalten können:

  • Gewöhnen Sie Ihr Haustier mindestens fünf Tage vor der Reise an einen Behälter oder einen Käfig, wenn Ihr Haustier im Frachtraum mitreist.
  • Geben Sie Ihrem Haustier vor dem Abflug regelmäßig kleine Mengen Wasser.
  • Füttern Sie Ihr Haustier vier Stunden vor Abflug, und stellen Sie sicher, dass es genügend Futter für die gesamte Reise hat.
  • Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt, ob Ihr Haustier ein Beruhigungsmittel einnehmen sollte.

Nicht jedes Flugzeug verfügt über Einrichtungen zum Transport von Tieren, und die maximale Größe des Tiertransportbehälters, der an Bord gebracht werden kann, variiert. Informieren Sie sich, ob Ihr Haustier mitreisen kann, indem Sie unseren Sonderbetreuungsdienst anrufen.

VÖGEL

Um die Verbreitung der Vogelgrippe zu verhindern, haben EU und das Gesundheitsministerium ein totales Transportverbot von Vögeln aus Asien, der Türkei, Russland, Südafrika, Rumänien, Kroatien und dem Balkan erlassen. Zum Schutz der öffentlichen Gesundheit und aus Sicherheitsgründen können keine Papageien und Sittiche transportiert werden.

 

Weitere Kriterien für den Komfort und die Sicherheit des Haustiers

  • Der Boden des Transportbehälters muss mit einer Decke, Zeitungen oder einem anderen saugfähigen Material ausgelegt werden. Die Verwendung von Stroh ist nicht erlaubt.
  • Das Haustier darf keine Leine oder Maulkorb tragen. Dieses Zubehör darf auch nicht innerhalb des Behälters aufbewahrt werden.
  • Das Tier darf keine Zeichen körperlicher Müdigkeit zeigen und darf nicht verletzt sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt ab, ob Ihr Haustier vielleicht Beruhigungsmittel benötigen könnte. Denken Sie daran, zumindest eine Futterschüssel in den Behälter zu stellen, sodass es Ihr Haustier während der Reise bequem hat. Die Schüssel muss leer, fixiert und ohne Öffnen des Behälters zugänglich sein.

 

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind oder das Haustier die Passagiere stört, kann der Kapitän eine Unterbringung im Frachtraum anordnen.
Wenn Sie Rat und Empfehlungen benötigen, um Ihre Reise mit Haustier bestmöglich planen zu können, besuchen Sie die Website des Gesundheitsministeriums.



*Die zur Zahlung der Gebühr für Übergepäck verwendete Währung ist: EUR (von Europa, Osteuropa, Japan und China), CAD (von Kanada) und USD (von den USA und dem Rest der Welt).

Beförderungsbedingungen für Hunde und Katzen

 

Es müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, damit das Haustier mit Ihnen in der Kabine mitreisen kann.

  • Während der gesamten Reise muss das Haustier in einem Behälter bleiben, der nicht größer ist als:
    • 24 cm hoch
    • 40 cm lang
    • 20 cm breit
  • Das Haustier muss bequem im Behälter Platz haben, sich umdrehen und im Behälter liegen können. Der Behälter muss gut belüftet sein, wasserfest und stabil sein, vorzugsweise halbsteif oder weich, solange er die vorherigen Bedingungen erfüllt. Wenn die Oberseite des Behälters weich oder halbfest ist, kann er etwas höher als angegeben (2-4 cm) sein.
  • Im Behälter können bis zu fünf Tiere der gleichen Art transportiert werden, solange das Gesamtgewicht 10 kg (einschließlich Behälter und Futter) nicht übersteigt.

Diese Bedingungen müssen erfüllt sein, damit das Haustier im Frachtraum mitreisen darf:

  • Das Tier muss in einem festen Behälter reisen.
  • Das Gehäuse des Behälters darf ausschließlich aus glasfaserverstärktem Kunststoff oder Hartplastik bestehen.
  • Wenn der Behälter Räder hat, müssen diese entfernt werden. Wenn die Räder eingeklappt werden können, müssen sie mit Klebeband fixiert werden.
  • KÄFIGE für die Beförderung von HUNDEN müssen folgendes haben:
    • Eine Tür aus Metall mit einem Schließsystem mit Verschlusslöchern an der Oberseite, der Mitte und der Unterseite der Tür
    • Die Luftschlitze an der Seite der KÄFIGE zur Beförderung von HUNDEN müssen aus Metall und nicht aus Plastik bestehen.
  • Die Abmessungen des KÄFIGS können je nach Art des für die Reise verwendeten Transportmittels variieren. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Call Center.

 

NEUIGKEITEN

Empfehlungen zur Beförderung von brachycephalen Rassen im Frachtraum

Brachycephale Rassen oder Stupsnasen sind besonders anfällig für Stress und extreme Temperaturen. Um das Wohlbefinden und die Sicherheit Ihres Haustiers zu garantieren, empfehlen wir Ihnen, die allgemeine Gesundheit Ihres Haustiers und folglich die möglichen Risiken sorgfältig zu prüfen, die mit dieser Art von Transport verbunden sind.

Auf der Grundlage von IATA-Bestimmungen beinhaltet dies die folgenden Rassen:

 

HUNDE

  • Affenpinscher
  • American Pit Bull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Bichon Frisé
  • Boston Terrier
  • Deutscher Boxer
  • Belgische Zwerggriffons
  • Bulldogge
  • Bullmastiff
  • Cane Corso Italiano
  • Cavalier King Charles Spaniel
  • Chihuahua (Apfelkopf)
  • Chow-Chow
  • Dogo Argentino
  • Dogue de Bordeaux
  • Mastiff
  • Französische Bulldogge
  • Japan Chin
  • King Charles Spaniel
  • Lhasa Apso
  • Malteser
  • Mastino Napoletano
  • Neufundländer
  • Pekingese
  • Dogo Canario
  • Mops
  • Shar-Pei
  • Shih Tzu
  • Australian Silky Terrier
  • Tibet-Spaniel
  • Valley Bulldogge
  • Yorkshire Terrier

 

KATZEN

  • Burma-Katze
  • Exotische Kurzhaarkatze
  • Perserkatze
  • Colourpoint

 

Weitere Informationen erhalten Sie ins unserem Call Center.