DATENSCHUTZINFORMATION ZUM PROGRAMM MILLEMIGLIA GEMÄSS ART. 13 UND 14 DER VERORDNUNG (EU) 2016/679 (DSGVO)

DATENSCHUTZINFORMATION ZUM PROGRAMM MILLEMIGLIA GEMÄSS ART. 13 UND 14 DER VERORDNUNG (EU) 2016/679 (DSGVO)

 

1. WER WIR SIND

Alitalia – Società Aerea italiana S.p.A. in A.S. (Aktiengesellschaft in Insolvenzverwaltung), mit Satzungssitz in Via A. Nassetti ohne Hausnummer, Gebäude Alfa, 00054 Fiumicino (RM) (nachstehend „Alitalia“) und Alitalia Loyalty S.p.A. (Aktiengesellschaft), mit Satzungssitz in Piazza Almerico da Schio 3, Gebäude Bravo, 00054 Fiumicino (RM) (nachstehend „Alitalia Loyalty”) haben am 9. Juli 2019 einen Vertrag über die gemeinsame Verantwortung unterzeichnet, der hier eingesehen werden kann. Dies erfolgte mit dem Ziel, gemäß Art. 26 der DSGVO die Verarbeitung personenbezogener Daten der Teilnehmer am Programm MilleMiglia (nachstehend das „Programm”) für die nachstehend aufgeführten Zwecke zu regeln.

 

Alitalia und Alitalia Loyalty widmen in ihrer Eigenschaft als gemeinsam Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten der Programmteilnehmer (nachstehend die „gemeinsam Verantwortlichen“) der Integrität und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten der Programmteilnehmer größte Sorgfalt und wollen Ihnen hiermit einige Informationen über die Verarbeitung Ihrer - wie nachstehend definierten - personenbezogenen Daten bereitstellen, die im Anschluss an Ihren Beitritt zum Programm erfolgen kann.

 

2. WELCHE SIE PERSÖNLICH BETREFFENDEN, PERSONENBEZOGENEN DATEN ERHOBEN WERDEN KÖNNEN

Die gemeinsam Verantwortlichen sammeln folgende Kategorien von personenbezogenen Daten, die Sie persönlich betreffen (der Begriff „personenbezogene Daten“ umfasst alle nachstehend aufgeführten, gemeinsam berücksichtigen Kategorien):

 

Personalien und Kontaktdaten - Angaben zu Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum, Geschlecht, Postanschrift, Festnetznummer, Mobiltelefonnummer, E-Mail-Adresse.

- Transaktionsdaten - Informationen, die den Erwerb von Flugtickets und Ihre Transaktionen (darunter die Aufzeichnung vergangener Transaktionen, Angaben oder sonstiger Einzelheiten zur Zahlungsmethode) und/oder erworbene Dienstleistungen, Vorgänge und Geschäfte mit den Geschäftspartnern der gemeinsam Verantwortlichen betreffen.

- Freiwillig mitgeteilte Interessen und Daten - durch Sie selbst erteilte Angaben bezüglich bevorzugter Reiseziele oder anderer Interessen, zur Bezeichnung Ihrer Firma, zu Ihrer momentanen beruflichen Position, die Beantwortung von Meinungsumfragen, Preisausschreiben und/oder Marktstudien, an denen Sie teilgenommen haben, oder andere personenbezogene Daten.

- Navigationsdaten – Informationen darüber, wie Sie die Website nutzen, wie Sie unsere Mitteilungen öffnen oder weiterleiten, einschließlich der Informationen, die mithilfe von Cookies gesammelt werden (unsere Cookie-Hinweise sind unter folgendem Link einsehbar.

 

3. WIE IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET WERDEN

Die gemeinsam Verantwortlichen erheben und verarbeiten Ihre Personenbezogenen Daten unter folgenden Umständen:

 

- wenn Sie sich über das Online Formular beim Programm registriert haben, das im Abschnitt „MilleMiglia“ der Website www.alitalia.com bereitgestellt wird

- wenn Sie sich unter Verwendung des ausgedruckten Formulars oder eines digitalen Formulars (z.B. auf Tablet) beim Programm registriert haben, das entweder direkt von den gemeinsam Verantwortlichen oder von beauftragten Gesellschaften bereitgestellt wird.

 

Falls Sie Personenbezogene Daten anderer Personen angeben, haben Sie sich im Voraus zu vergewissern, dass die Betroffenen diese Datenschutzinformation gelesen haben.

Wir bitten Sie, Ihre Personenbezogenen Daten auf dem neuesten Stand zu halten und etwaige Änderungen umgehend mitzuteilen.

 

4. FÜR WELCHE ZWECKE IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET WERDEN KÖNNEN

Ihre personenbezogenen Daten werden von den gemeinsam Verantwortlichen für einen oder mehrere der folgenden Zwecke auf Grundlage der jeweils angegebenen Rechtsgrundlage verarbeitet.

 

a)  Praktische Verwaltung Ihrer Registrierung beim Programm und eng damit verbundene Zwecke.

Die gemeinsam Verantwortlichen erheben und verarbeiten Ihre Personalien und Kontaktdaten, die Daten Ihrer Transaktionen und Interessen sowie Daten, die freiwillig von Ihnen mitgeteilt worden sind, um (i) die Bearbeitung Ihres Aufnahmeantrags zum Programm zu ermöglichen, um (ii) Ihnen Servicenachrichten mit Bezug auf Ihre Teilnahme sowie hinsichtlich möglicher Ablauftermine und/oder durch das Programm gebotener Vorteile zuzusenden, um (iii) vertragliche Verpflichtungen zu erfüllen und etwaigen Wünschen Ihrerseits bezüglich des Programms nachkommen zu können.

Voraussetzung für die Verarbeitung: Ausführung eines Vertrags, an dem Sie beteiligt sind, oder von Maßnahmen im Vorfeld des Vertragsabschlusses gemäß Art. 6, Buchst. b) der DSGVO.

 

b) Marketing mit Bezugnahme auf Ihre Bedürfnisse und zur Unterbreitung von Ihren Bevorzugungen entsprechenden Werbeangeboten

Falls Sie Ihre ausdrückliche und spezifische Einwilligung hierzu erteilt haben, verarbeiten die gemeinsam Verantwortlichen Ihre Personalien, Ihre Kontaktdaten und die Transaktionsdaten für Marketingzwecke und Werbebotschaften, die darauf ausgelegt sind, Sie über Verkaufspromotionen zu informieren oder für Marktforschungs- oder statistische Umfragen der gemeinsam Verantwortlichen anzusprechen. Die gemeinsam Verantwortlichen werden genannte Daten auch verarbeiten, um Sie auf Verkaufspromotionen ihrer Geschäftspartner hinzuweisen, die eigenständige Verantwortliche der Datenverarbeitung sind. Eine Liste der Geschäftspartner des Programms lässt sich hier [link riferimento .COM https://www.alitalia.com/en_en/millemiglia/other-partners.html]aufrufen.
 
Die Übermittlung von Marketingmitteilungen kann anhand automatischer Kontaktaufnahme (E-Mail, SMS, Instant Messaging, Social Network, Push-Meldungen und andere Massenbenachrichtigungssysteme usw.) oder mithilfe traditioneller Methoden erfolgen (zum Beispiel Telefonanruf durch einen Mitarbeiter). Diesbezüglich können Sie jederzeit den Empfang von Werbemitteilungen über alle oder nur einige der aufgeführten Arten der Kontaktaufnahme ablehnen.

Voraussetzung für die Verarbeitung: die Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. a) der DSGVO; wird diese nicht erteilt, bewirkt dies keinen Ausschluss oder nachteilige Folgen hinsichtlich Ihrer Registrierung beim Programm.

Sie können Ihre Einwilligung für den Empfang von Mitteilungen per E-Mail oder auf anderen Wegen jederzeit mit Wirkung auf die zukünftige Verarbeitung widerrufen:

 

(i)    indem die entsprechende, am Fuß jeder erhaltenen E-Mail aufgeführte Option angeklickt wird;
(ii)    indem dies bei den Kontakten beantragt wird, die unter nachstehendem Absatz „IHRE RECHTE IM HINBLICK AUF DEN SCHUTZ DER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND IHR RECHT AUF BESCHWERDE BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE“ angegeben sind.

 

c)  Profiling und Datenbereicherung (sog. data enrichment)

Falls Sie hierzu separat und spezifisch Ihre Einwilligung erteilen, verarbeiten die gemeinsam Verantwortlichen Ihre Personalien und Kontaktdaten, die Daten von Transaktionen und Interessen sowie freiwillig von Ihnen mitgeteilte Daten und Navigationsdaten zum Zwecke des Profilings anhand einer statistischen Aufbereitung der oben genannten personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Analyse Ihrer Interessen, Gewohnheiten und Kaufentscheidungen sowie einer Analyse Ihrer Website-Nutzungsdaten zu dem Zweck, ein individuelles Profil zu erstellen. Hierzu können auch Informationen hinzugezogen werden, die über öffentliche Quellen oder von den Partnern der Programme mit dem Zweck erhoben werden, Dienstleistungen und/oder Produkte der gemeinsam Verantwortlichen zu entwickeln, zu bewerben und abzugeben, die auf einer Linie mit Ihren Bedürfnissen und Bevorzugungen liegen, um auf diesem Wege gezielte digitale Kampagnen zu entwickeln.

Voraussetzung für die Verarbeitung: die Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. a) der DSGVO; wird diese nicht erteilt, bewirkt dies keinen Ausschluss oder nachteilige Folgen hinsichtlich Ihrer Registrierung beim Programm.

Auf dem Weg, der im nachstehenden Absatz „IHRE RECHTE IM HINBLICK AUF DEN SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN UND IHR RECHT AUF BESCHWERDE BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE“ beschrieben wird, können Sie jederzeit Ihre Einwilligung mit Wirkung für die weiteren Verarbeitungen widerrufen.

 

d) Zwecke in Verbindung mit der Erfüllung von Vorschriften durch Gesetze, Verordnungen oder Europäische Normen, Verfügungen/Anordnungen durch hierzu gemäß Gesetz befugte Behörden und/oder durch Aufsichts- und Kontrollorgane

Die gemeinsam Verantwortlichen können Ihre Personenbezogenen Daten zur Erfüllung von gesetzlichen Verpflichtungen, denen sie unterliegen, verarbeiten.

Voraussetzung für die Verarbeitung: Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, denen die gemeinsam Verantwortlichen gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. c) der DSGVO unterliegen.

 

e)  Verteidigung von Rechten bei Gerichts-, Verwaltungs- oder Schlichtungsverfahren sowie im Rahmen von Streitigkeiten, die in Verbindung mit dem Programm und den damit verbundenen Diensten aufgetreten sind.

Die gemeinsam Verantwortlichen können Ihre Personenbezogenen Daten verarbeiten, um eigene Rechte zu verteidigen oder um gegen Sie oder Dritte vorzugehen oder um Ansprüche gegenüber Ihnen oder Dritten geltend zu machen.

Voraussetzung für die Verarbeitung: berechtigtes Interesse der gemeinsam Verantwortlichen an der Wahrung ihrer Rechte gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. f) der DSGVO.

 

5. OBLIGATORISCHE ODER FAKULTATIVE DATENANGABE UND FOLGEN EINER ETWAIGEN ABLEHNUNG DER MITTEILUNG

Die Angabe der im Registrierungsformular des Programms mit einem Stern (*) gekennzeichneten Personenbezogenen Daten ist obligatorisch, da diese für die Teilnahme am Programm benötigt werden. Wird die Angabe dieser Art von Personenbezogenen Daten verweigert, kann die Registrierung nicht vorgenommen werden. Die Mitteilung weiterer, nicht mit Stern (*) gekennzeichneter Personenbezogener Daten ist fakultativ und die Nichtangabe hat keinerlei Auswirkung auf Ihre Registrierung beim Programm.

Die Angabe der Personenbezogenen Daten für die Zwecke laut vorausgehendem Absatz 4 Buchstabe a) ist obligatorisch, da diese für die Vertragsausführung benötigt werden; in Ermangelung kann die Registrierung beim Programm nicht erlaubt werden.

Die Angabe der Personenbezogenen Daten für die Zwecke laut Absatz 4 Buchstaben b) und c) ist fakultativ und ihre Nichtangabe bewirkt weder den Ausschluss noch sonstige Folgen hinsichtlich Ihrer Registrierung beim Programm, allerdings haben wir in diesem Fall nicht die Möglichkeit, Sie umgehend anhand von Werbenachrichten über alle den Programmteilnehmern vorbehaltenen Vorteile zu informieren.

 

Für die Zwecke laut Absatz 4, Buchstaben d) und e) wird keine erneute Einwilligung eingefordert, da die gemeinsam Verantwortlichen diesen weiteren Zweck erforderlichenfalls unter Bearbeitung der personenbezogenen Daten verfolgen werden, die bereits für die vorstehend genannten Zwecke erhoben worden sind, welche als mit diesem Zweck vereinbar gelten (dies gilt auch für den Zusammenhang, in dem die Daten erhoben worden sind, für das Verhältnis, das zwischen Ihnen und den gemeinsam Verantwortlichen besteht, für die Beschaffenheit der Daten selbst und für die Garantien bei deren Verarbeitung ebenso wie für die Verknüpfung zwischen den oben von A. bis C. aufgeführten und den hier genannten weiteren Zwecken).

 

6. WIE IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN SICHER VERWAHRT WERDEN

Die gemeinsam Verantwortlichen verwenden ein breites Spektrum an Sicherheitsmaßnahmen, um den Schutz und die Wahrung von Sicherheit, Integrität und Zugänglichkeit Ihrer Personenbezogenen Daten zu verbessern.

Die gemeinsam Verantwortlichen haben der Dachgesellschaft Alitalia die Zuständigkeit übertragen, für das Management der Infrastrukturen, der Systeme und diesbezüglichen Sicherheitsmaßnahmen in Verbindung mit dem Programm und der Website www.alitalia.com zu sorgen. Zu diesem Zweck hat Alitalia Loyalty mit einer separaten schriftlichen Vereinbarung Alitalia zum Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 der DSGVO ernannt.

Alle Ihre Personenbezogenen Daten werden auf sicheren Servern (oder gesicherten Ausdrucken) der gemeinsam Verantwortlichen bzw. unserer Lieferanten oder Geschäftspartner gespeichert. Der Zugang und die Nutzung der Daten ist auf Grundlage unserer Standards und Sicherheitspolitik (bzw. gleichwertiger Standards unserer Lieferanten oder Geschäftspartner) geregelt.

Falls die gemeinsam Verantwortlichen Ihnen ein Passwort zugeteilt (bzw. Sie dieses gewählt) haben, mit dem Sie Zugang zu Ihrem persönlichen Bereich unserer Website, zu den von uns bereitgestellten Applikationen oder Dienstleistungen erhalten, haben Sie für dessen Geheimhaltung und die Befolgung aller weiteren, ggf. mitgeteilten Sicherheitsprozeduren zu sorgen.

 

7. DAUER DER AUFBEWAHRUNG IHRER ANGABEN

Wir speichern Ihre Personenbezogenen Daten nur über den Zeitraum, der zur Erfüllung der Zwecke, für welche sie erhoben worden sind, oder anderer rechtmäßig damit verbundener Zwecke notwendig ist. Daher werden wir, falls die Personenbezogenen Daten für zwei unterschiedliche Zwecke verarbeitet werden, diese solange speichern, bis der zeitaufwendigere Zweck erfüllt worden ist. Allerdings werden die Personenbezogenen Daten für den Zweck, dessen Aufbewahrungsfrist bereits ausgelaufen ist, nicht mehr weiter verarbeitet.

Wir beschränken den Zugriff auf Ihre Personenbezogenen Daten strikt auf Stellen, die sie für relevante Zwecke benötigen.

Ihre Personenbezogenen Daten, die nicht mehr benötigt werden oder für welche die gesetzliche Voraussetzung für die Aufbewahrung nicht mehr vorliegt, werden auf irreversible Art und Weise anonymisiert (und können in dieser Form weiter verwahrt werden) oder sicher vernichtet.

Nachstehend werden die Aufbewahrungsfristen in Verbindung mit den unterschiedlichen oben aufgeführten Verwendungszwecken aufgeführt:

- Personalien und Kontaktdaten, Transaktionsdaten, erhobene Daten, freiwillig mitgeteilte Interessen und Daten, die für die Registrierung und Verwaltung des Programms verarbeitet werden: Diese werden von den gemeinsam Verantwortlichen über die gesamte Dauer Ihrer Teilnahme am Programm und maximal über weitere 10 Jahre nach Beendigung gespeichert, soweit dies, entsprechend den einschlägigen Normen, Unterlagen sowie zivilrechtlich, buchhalterisch und steuerrechtlich relevante Daten betrifft.

- Freiwillig mitgeteilte Interessen und Daten sowie Transaktionsdaten für Profiling-Zwecke: Falls Sie die Einwilligung zur Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten für Profiling-Zwecke erteilt haben, werden diese über 36 Monate nach der Erhebung gespeichert; unsererseits werden wir Sie in regelmäßigen Abständen um eine erneute Einwilligung für diese Zwecke angehen, damit stets im Respekt Ihrer Entscheidungen gehandelt wird.

- Personalien, Kontakt- und Transaktionsdaten, die für Marketingzwecke verarbeitet werden: Falls Ihre Personenbezogenen Daten für Marketingzwecke verarbeitet werden, welche die ausschließliche Verwendung von Personalien und Kontaktdaten vorsehen, werden diese 36 Monate ab Erhebung in der Marketingdatenbank gespeichert; unsererseits werden wir Sie in regelmäßigen Abständen um eine erneute Einwilligung für diese Zwecke angehen, damit stets im Respekt Ihrer Entscheidungen gehandelt wird.

- Navigationsdaten: Diese Personenbezogenen Daten werden aufbewahrt, solange Ihr MilleMiglia-Profil aktiv ist. Die Aufbewahrungsdauer der verschiedenen ggf. verwendeten Cookies kann in der betreffenden Cookie-Information unter folgendem Link eingesehen werden.

Unter besonderer Bezugnahme auf die Wahrung unserer Rechte vor Gericht bzw. im Falle von behördlichen Forderungen werden die verarbeiteten Personenbezogenen Daten über den Zeitraum aufbewahrt, der für die Geltendmachung der Forderung oder zur Wahrung unserer Rechte benötigt wird.

 

8. WEM IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN MITGETEILT WERDEN KÖNNEN

Zugang zu Ihren Personenbezogenen Daten können entsprechend befugte Mitarbeiter sowie externe, erforderlichenfalls als Auftragsverarbeiter bestellte Dienstleister haben, welche Unterstützung bei der Erbringung der mit dem Programm verbundenen Dienste leisten oder als eigenständige Verantwortliche der Verarbeitung wirken.

Ebenso Kenntnis von Ihren Personenbezogenen Daten können für oben bezeichnete Zwecke erlangen:

 

  • Stellen, die kraft gesetzlicher Bestimmungen, die im Recht der Europäischen Union oder des Mitgliedsstaats, dem die gemeinsam Verantwortlichen unterliegen, enthalten sind, auf die Personenbezogenen Daten zugreifen dürfen;
  • Gesellschaften der Gruppe Alitalia, wie Alitalia CityLiner S.p.A. in Insolvenzverwaltung;
  • Banken und Zahlungsunternehmen;
  • Dritte, wie Rechtsanwaltskanzleien und öffentliche Behörden, an die wir uns zur Geltendmachung der Einhaltung oder Anwendung des abgeschlossenen Vertrags oder zur Wahrung anderer legitimer Interessen wenden;
  • Dritte, wie nationale Polizei- und Rechtsschutzbehörden;
  • öffentliche Behörden und Ordnungskräfte infolge einer rechtsgültig erwirkten Aufforderung;
  • Gesellschaften, die EDV-Infrastrukturen und unterstützende Dienstleistungen und Informatikberatung anbieten sowie für die Planung und Entwicklung von Software und Websites sorgen;
  • Gesellschaften, die Dienstleistungen für die Personalisierung und Optimierung unseres Serviceangebots erbringen, einschließlich Leistung und Management von Kundendienst;
  • Gesellschaften, die Dienstleistungen zur Analyse und Aufbereitung von Daten sowie zur Ausarbeitung und Durchführung von Marktstudien erbringen.
 

Die etwaige Mitteilung von Personenbezogenen Daten erfolgt unter uneingeschränkter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen laut DSGVO.

Bitte kontaktieren Sie uns unter den nachstehend aufgeführten Adressen, wenn Sie die Einsicht in das Verzeichnis der Auftragsverarbeiter und anderen Stellen, denen Ihre Personenbezogenen Daten mitgeteilt werden, beantragen möchten. Ihre Personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

9. ÜBERMITTLUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN IN DRITTLÄNDER

Für die Abwicklung einiger Tätigkeiten im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten leiten die gemeinsam Verantwortlichen diese an externe Stellen mit Standort in Ländern weiter, die nicht zur Europäischen Union (EU) bzw. zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (nachstehend „Drittländer“) gehören.
Im Einzelnen informieren die gemeinsam Verantwortlichen darüber, dass die personenbezogenen Daten in Drittländer übertragen werden könnten. Die Rechtmäßigkeit dieser Übertragung ist auf jeden Fall durch die Vorgaben gemäß Art. 46 der DSGVO garantiert, da die gemeinsam Verantwortlichen die von der Europäischen Kommission verabschiedeten Standardvertragsbedingungen unterzeichnet haben (ergänzt durch zusätzliche Maßnahmen technischer/organisatorischer/rechtlicher Art).
Diese externen Stellen werden Ihre personenbezogenen Daten als eigenständige Verantwortliche oder als regulär von den gemeinsam Verantwortlichen gemäß einschlägiger Datenschutznormen bestellte Auftragsverarbeiter verarbeiten (je nach der Rolle, die sie bei der Verarbeitung jeweils ausüben).
Sie können sich jederzeit über die nachstehend aufgeführten Kontaktdaten schriftlich an die gemeinsam Verantwortlichen wenden, um in Erfahrung zu bringen, an welche Stellen Ihre personenbezogenen Daten weitervermittelt werden, und um eine Kopie der für die Übertragung geltenden Garantien anzufordern.

Nähere Informationen zu den Ländern, in welche die gemeinsam Verantwortlichen Ihre Personenbezogenen Daten übermitteln könnten, wenden Sie sich bitte über die im anschließenden Abschnitt „KONTAKT“ angegebenen Kontaktdaten direkt an diese.

 

10. ETWAIGE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSVORGÄNGE

Die gemeinsam Verantwortlichen verwenden ohne Ihre Zustimmung keine automatisierten Entscheidungsvorgänge, einschließlich Profiling.

 

11. IHRE RECHTE IM HINBLICK AUF DEN SCHUTZ DER DATEN UND IHR RECHT AUF BESCHWERDE BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Unter den in der DSGVO beschriebenen Bedingungen haben Sie das Recht, von den gemeinsam Verantwortlichen Folgendes zu verlangen:

 

  • Auskunft über Ihre Personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 der DSGVO,
  • Berichtigung und Ergänzung der in unserem Besitz befindlichen Personenbezogenen Daten, die für unrichtig gehalten werden, gemäß Art. 16 der DSGVO,
  • Löschung der Personenbezogenen Daten, für welche keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung mehr vorliegen, gemäß Art. 17 der DSGVO,
  • Einschränkung der Art und Weise der Verarbeitung Ihrer Personenbezogenen Daten, falls einer der Fälle laut Art. 18 der DSGVO vorliegt,
  • Kopie der von Ihnen mitgeteilten Personenbezogenen Daten in einem strukturierten gebräuchlichen und von automatischen Geräten für die vertragsgemäße Verarbeitung lesbaren Format (sog. Datenübertragbarkeit), gemäß Art. 20 der DSGVO,
  • keinen einzig auf automatisierter Verarbeitung, einschließlich Profiling, basierenden Entscheidungen unterworfen zu werden, welche rechtliche Folgen für Sie mit sich bringen, wenn Sie diesen nicht im Voraus zugestimmt haben, gemäß Art. 22 der DSGVO,
  • der Widerruf Ihrer Zustimmung zu jedem Zeitpunkt, falls die Verarbeitung der Zustimmung bedarf. Es wird darauf verwiesen, dass ein etwaiger Widerruf der Zustimmung nur für die späteren Verarbeitungen wirksam wird und sich nicht auf die Rechtmäßigkeit von vor dem Widerruf stattgefundenen Verarbeitungsvorgängen auswirkt.
 

 

Widerspruchsrecht: Abgesehen von den oben aufgeführten Rechten, haben Sie stets das Recht, jederzeit aus mit Ihrer persönlichen Situation verbundenen Gründen, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, wenn diese zur Wahrnehmung berechtigter Interessen der gemeinsam Verantwortlichen und für Marketingzwecke, einschließlich damit verbundenem Profiling, erfolgt.

 

Im Falle Ihres Ablebens können oben genannte Rechte auch von jedermann wahrgenommen werden, der eigenes Interesse daran hat, oder der zu Ihrem Schutz oder als Ihr Bevollmächtigter oder aus schutzwürdigen familiären Gründen gemäß Art. 2-terdecies des Gesetzesvertretenden Dekretes 196/2003 in der von Gesetzesvertretendem Dekret 101/2018 geänderten Fassung („Datenschutzgesetz“) handelt. Sie können die Ausübung einiger oder aller oben genannter Rechte durch Ihre Rechtsnachfolger verbieten, indem Sie eine schriftliche Erklärung an die nachstehend im Absatz „KONTAKT“ aufgeführten Anschriften der gemeinsam Verantwortlichen senden. Diese Ihre Erklärung kann jederzeit auf dem gleichen Wege widerrufen oder geändert werden.

 

Zur Ausübung oben genannter Rechte gegenüber den gemeinsam Verantwortlichen können Sie (oder Ihr Rechtsnachfolger, innerhalb oben genannter Grenzen) Ihre Mitteilung an Alitalia Loyalty Data Protection Officer, Piazza Almerico da Schio 3, Gebäude Bravo, 00054 Fiumicino (RM) oder an die E-Mail-Adresse dpo.alitalialoyalty@alitalia.com senden, wobei in beiden Fällen (i) Vor- und Nachname, (ii) Ihres MilleMiglia-Codes sowie (iii) die Einzelheiten Ihres Anliegens anzugeben sind, unbeschadet Ihres Rechtes, oben genannte Ansprüche gegenüber jedem der gemeinsam Verantwortlichen einzeln wahrzunehmen.

Die Ausübung dieser Rechte unterliegt einigen Ausnahmen, die zur Wahrung öffentlicher Interessen (z.B. zur Prävention und Aufklärung von Verbrechen) sowie unserer Interessen (z.B. Wahrung des Berufsgeheimnisses) dienen. Sollten Sie eines oben genannter Rechte wahrnehmen, obliegt es uns zu prüfen, ob Sie zur Ausübung berechtigt sind, und wir werden Ihnen normalerweise innerhalb eines Monats antworten.

 

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer Personenbezogenen Daten Bestimmungen der DSGVO verletzt, haben Sie das Recht Beschwerde beim Datenschutzgaranten einzulegen, wofür die Anweisungen zu befolgen sind, die auf der Website https://www.garanteprivacy.it/home_en bereitgestellt werden, oder den Rechtsweg zu beschreiten.

 

12. KONTAKTDATEN DER GEMEINSAM VERANTWORTLICHEN UND DES DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN /DATA PROTECTION OFFICER („DSB“ oder „DPO“)

Die Kontaktdaten der gemeinsam Verantwortlichen lauten:

 

- Alitalia Loyalty S.p.A., Piazza Almerico da Schio 3, Palazzina Bravo, 00054 Fiumicino (RM)

Der von Alitalia Loyalty bestellte Datenschutzbeauftragte (DPO) kann unter folgender E-Mail-Adresse kontaktiert werden: dpo.alitalialoyalty@alitalia.com

- Alitalia – Società Aerea italiana S.p.A. in A.S., Via A. Nassetti s.n.c., Palazzina Alfa, 00054 Fiumicino (RM)

Der von Alitalia – Società Aerea italiana S.p.A. in A.S. ernannte Datenschutzbeauftragte (DPO) kann unter folgender E-Mail-Adresse kontaktiert werden: dpo@alitalia.com.

 

Verwaltung Ihres MilleMiglia-Profils - Updates und Löschung vom Programm

Sollten Sie Anfragen zur Verwaltung Ihres MilleMiglia-Profils sowie zum Update darin enthaltener Daten bzw. zur Löschung Ihrer Registrierung beim Programm einreichen wollen, senden Sie bitte die diesbezüglich Mitteilung an folgende E-Mail-Adresse: profilomillemiglia@alitalia.com unter Angabe (i) Ihres MilleMiglia-Codes, (ii) der Einzelheiten Ihrer Anfrage samt (iii) Kopie eines gültigen Ausweisdokuments entsprechend dem Reglement des Programms.